Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 61
Dirk Schindelbeck » Blog Archiv » Poetische Installationen/Lyrik als Skulptur

Poetische Installationen/Lyrik als Skulptur

(wanderausstellungsfähiges Grundkonzept)

© 2001/2011 Dirk Schindelbeck

Einladungskarte zur Ausstellung 2001

Einladungskarte zur Ausstellung 2001

A. Konzept und Idee

“Poetische Installationen”/”Lyrik als Skulptur” sind ein grenzüberschreitendes Projekt: Literatur- und Kunstausstellung zugleich. Einerseits zeigen Gedichte hier Körperlichkeit - werden zu Skulpturen, andererseits gewinnen plastische Objekte Sprache. So trägt eine Badewanne - darin Frau und Mann in Gestalt von zwei Duschgelpackungen - den sprechenden Namen „Irene” (Frieden). Am Mast über ihnen zeigt jedoch die Reichskriegsflagge, dass Anspruch und Wirklichkeit ihres Zusammenseins auseinander klaffen.

boot01

Die optisch dargestellte „Beziehungskiste” ist aber zugleich ein Stück geformter Sprache, da das Gedicht, das der Installation den Sinn verleiht, aus der Tiefe des Wasserspiegels in leuchtenden Buchstaben strahlt.

boot02

Auf diese Weise bekommt Lyrik - die wohl (ver)innerlichtste und am wenigsten zugängliche Literaturgattung - eine neue Qualität, wird optisch und öffentlich. Hier kann sie es sein, weil diese Gedichte von Haus aus keine ich-versessene Gedankenlyrik bieten, sondern erzählen, Balladencharakter haben und immer den Kontakt zum Publikum suchen. Sie tun es hier nicht allein über ihre Sprachform, die zugleich Objekt ist, sondern treten uns wie leibhaftige Markenartikel entgegen. So finden sich in der Ausstellung, verschiedenen Zigarettenmarken ähnlich, verschiedene Gedichtsorten, hat sich ihr herstellender Autor aufgespalten in einen, der „klassisch” schreibt (Marke ARTig), einen zweiten, der barocke Verskunst (samt barocker Orthographie) pflegt (Marke perVers) und einen dritten, der die Tradition der konkreten Poesie der 60er Jahre wach hält (Marke konkret).

schachteln412

Entsprechend unterschiedlich in Diktion und Schreibweise erscheinen die einzelnen Gedicht-Installationen in der gesamten Ausstellung. So verwandeln sich in einem „konkreten” Poem dessen Buchstaben zu tauziehenden Mannschaften, wohingegen eine Werbefigur mit Allonge-Perücke ein „barock” und in seiner Sprachverfassung entsprechend opulent einherkommendes Gedicht ankündigt.

Schon immer hat die Poesie ihren Ort im Leben gesucht, um es zu deuten oder gar ihm fehlende Bedeutung zu verleihen. In den drei Räumen der Ausstellung bewegen sich die einzelnen Installationen durch drei symbolische Orte modernen Daseins, den „Supermarkt” die „Sportarena” und das „Eros-Center”, welche die Objekte in Gruppen gliedern und ordnen. So wird der „Supermarkt” als der Bereich der seriellen Produktion, der Warenwelt und der Massenkommunikation aufgegriffen und in seiner seriellen Qualität karikiert, z.B. im Gedicht „Aspekte des Aspiks” oder zum Fischstäbchenpoem konzentriert. In der „Sportarena” sind nicht nur die realen sportlichen Siege und Mythen Thema sprachlicher Aneignung, sondern alle menschlichen Lebensentwürfe und -läufe insgesamt. Im „Eros-Center” ist der gesamte Bereich der Beziehungen, ob nun zwischen Menschen verschiedenen Geschlechts und Lebensalters oder in deren Verhältnis zu Dingen wie Autos, Wärmflaschen oder Plätzchen Anlass poetischer Installation.

B. Publikumsansprache und didaktische Dimension

Tauzieher-Wettkampf
Tauzieher-Wettkampf

Aufgrund ihrer optischen und plastischen Qualität erscheint die Kombination aus bildender Kunst und Literatur besonders geeignet, Menschen einen Weg zum literarischen und poetischen Wort zu bahnen, die sich damit sonst sehr schwer tun. Diese Gedichte zum Anfassen kommen „real” einher: Unverständnis oder gar Berührungsangst vor der oft als entrückt vermeinten Phantasiewelt lyrischer Sprachprodukte lassen sich so abbauen. Auf ihre Weise nutzen diese Objekte die Muster und Techniken heutiger visueller Massenkommunikation, um ein Stück praktischer Leseförderung zu ermöglichen. Dies ist Sie für Schüler und Schulklassen ab der Sekundarstufe II geeignet. Dafür sorgen schon die Überraschungseffekte, wenn Gedichte, in Zigarettenschachteln versteckt, wie Markenartikel oder gar poetische „Überraschungseier” einherkommen. Hier sind die Schachteln so gestaltet, dass sie verschiedene Textsorten und Stilqualitäten anzeigen (barock = perVers; klassisch = ARTig, konkret = konkret) und für unterschiedliche Epochen sensibilisieren.

Diese und viele andere plastische Inszenierungen leisten einen Brückenschlag in unser modernes, aber weithin doch recht poesiearm gewordenes Leben. In diesem Sinne animieren die Gedichte, sind interaktiv oder beleuchtet. Bei einem Gedicht, das um ein langweiliges Fußballspiel im Sinne des Wortes geradezu kreist - mathematisch exakt auf 24 Strophen verteilt und kreisförmig auf eine runde Tischplatte montiert - ist der Leser z.B. aufgefordert, die Anfangsstrophe herauszufinden und auf sie zu drücken. Bei richtiger Lösung leuchtet in der Mitte der Tischplatte ein Ball auf und verheißt: „Ich bin so rund”.

Das Gedicht als interaktive Installation. Sobald jemand auf die "richtige" (=Anfangs-) Strophe auf der Tischplatte drückte, leuchtete die Lampe in der Mitte auf
Das Gedicht als interaktive Installation. Sobald jemand auf die “richtige” (=Anfangs-) Strophe auf der Tischplatte drückte, leuchtete die Lampe in der Mitte auf

C. Die Objekte und ihre Komposition
Da sich die Ausstellungs-Objekte sowohl in drei Sprach- und Geisteshaltungen („barock”, „klassisch”, „konkret”) als auch in drei Themenbereiche („Markt”, „Sport”, Eros”) aufgliedern. Einzelne didaktische Oder gar Übungen im Sinne „kreativen Schreibens” Ziele werden noch, in Zusammenarbeit mit Pädagogen, erarbeitet.

D. Technische Anforderungen

Der Platzbedarf für die Ausstellung beträgt etwa 70 bis 120 qm. Auf dieser Fläche (inklusive Wänden) werden zwischen 12 und 20 Gedicht-Objekte präsentiert. Auch größere Präsentationen mit bis zu 25 Objekten sind kurzfristig möglich. Je nach Ortsverhältnissen lassen sich Objekte hinzufügen. Die Ausstellung, die schon an verschiedenen Orten gezeigt wurde, wird ständig erweitert.

E. Objektliste (Beispiel: hier:17 Stationen, 90 bis 120 qm in drei Räumen)

Raum I  „Supermarkt“  (etwa 20 - 30 qm)

1.  „Jubelpreiswochen im deutschen Versdiscount“ <barock, klassisch, konkret>
(Werbefigur barock, Einkaufswagen weiß, Zigarettenschachteln mit drei Gedichtmarken perVers (=barock), ARTig (=klassisch), konkret (=konkret), 1,50 x 1 m)

berater21

2. „Aspekte des Aspiks“ <barock>
(8 Dosen in 8 Rahmen mit 8 Strophen, Wand 1 x  4 m)

3. „Begrüßungsgeld“ <klassisch>
(Hexameter-Epos-Fragment,
Trabimodell, in welches Geldscheine eingetrichtert werden, 2 x 1 m)

4.  „fang den sprachfisch“ <konkret> (Fischdose, Käptn o Poems Fischstäbchen, Doppelpackung 12 Fischstäbchen, paniert, 0,30 x 0,90 m)

fisch2

Raum II  „Sportarena“ (etwa 30 - 40 qm)

1. „Tauzieher-Wettkampf“ <konkret>
(Preßspanplatte, Sperrholzbuchstaben, 1,60 x 1 m)

2. „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel…“ <klassisch>
(Kieferntischplatte, Rasenfolie, Kugellampe, Beleuchtung, 1,30 x 1,30 m)

3. „Roller für die Sieger“ <klassisch>
(Heimkehr der Fußballweltmeister 1954 samt Beschenkung mit Motorrollern,
8 Bilder mit Bildergeschichte, als Altarbild, mit Kerzen, 1, 50 x 2,00 m)

Roller für die Sieger. Heimkunft der WM-Weltmeister 54 als Altarbild

Roller für die Sieger. Heimkunft der WM-Weltmeister 54 als Altarbild

4. „Circle of Tombstones“ <barock>
(drei Grabplatten, an weißem Kleiderständer hängend 1 x 4 m)

Grabschrift eines Beamten

Grabschrift eines Beamten (Barock-Schreibweise)

5. „Ach wissen Sie, Herr Lueg“ <konkret>
(Kröte, Altkanzler-Wortblasen als goldene Kugeln,
Plexiglaskabine mit Menetekel-Schrift, 1,00 x 2,00 m)

Raum III  „Eros-Center“ (etwa 40 - 50 qm)

1. „Wäschemann im Altenheim: ein Kreuzweg“ <klassisch>
(14 Kreuzweg-Stationen aus verschiedenen Materialien, Wand: 2 x  8 m)

2. „In einem Boot“ <klassisch>
(Stahlbadewanne, als Schiff beschriftet „Irene“, Plexiglas-Wasserspiegel mit Gedicht-Beschriftung, beleuchtet, Mast mit Reichskriegsflagge, Shower-Gel-Packungen 1 x 2 m)

3. „Elegie eines Autotesters“ <klassisch>
(Autobahnmeisterei-Hütchen, Radkappe, Dachpappe)

4. „Explodierende Plätzchen“ <klassisch>
(5 Backbleche, russische Buchstaben 1 x 5 m)

5. „Nietzsches Homepage“ <konkret>
(PC-Maske, zwei Enter-Optionen, beleuchtet rot/blau)

6. „schattenspiel” <klassisch>
(Lampe mit Kerzenbeleuchtung nach Jugendstil-Bildvorlage von Peter Behrens:
Der Kuß, Holzschnitt von 1898)

Der Kuss (Gedicht als Jugendstillampe)

"schattenspiel" (Gedichtinstallation als Jugendstilleuchte)

7. „Frühlingsblütenverhütengedicht“ <barock>
(Schaufensterpuppentorso, beflockt mit Eisenbahn-Wiesenstreu,
Stop-Schild als Kopf, Dichterspende, 2 qm)

8. „Wärmflaschenpsalm“ <konkret>
(Gummi-Wärmflasche, beschriftet, signiert und nummeriert)

Schlagworte: »

Autor: Dirk Schindelbeck
Datum: Dienstag, 19. April 2011 15:32
Themengebiet: Ausstellungen