Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 61
Dirk Schindelbeck » Blog Archiv » Der Besuch

Der Besuch

© 1977 Dirk Schindelbeck

Gott, wie heftig war ich hergekommen!
All den langen Weg zu meiner Liebsten
gegen Blitz und Donner urgewaltig
stemmt’ ich auf dem Rad mich, nicht die Tropfen
auf der Stirne fühlend, nicht die Qualen
schleifender Hose an der rostigen Kette.

Schon gelaufen durch den Hausflur war ich,
zog mich eichhornartig auf der Treppe
am Geländer in die Höhe, Stufen
übersprang ich paar- und dreierweise.
Selbst die Türe ihrer schmalen Wohnung,
sorgsam sonst, gewissenhaft verriegelt,
springt gleich auf, da ich die Klinke drücke.

Plötzlich aber melden mir Geräusche:
Halt! dort wo Du stehst! Und ich gehorche,
so als galt es, einem Heiligtume
schamhaft, voller Ehrfurcht sich zu nähern!
Und schon hör ich, wo ich tret, den Teppich
knistern und erschreck ob meiner Wildheit:
Meine Leidenschaften, mein Gelärme,
hatten sie die Ohren mir verkleistert?

Wie ich roh sein konnte! Kaum noch fasst ich’s:
flegelhaft, ein ungeschlachter Bursche!
Gab mir selbst ein Standgericht im Stillen,
ja, ich fasste tiefe, tiefe Reue.
Wie nur konnt ich maßlos mich vergessen,
so als käm ich grad vom Zäunesetzen?
Hatt ich Stil nicht, nicht Geschmack genugsam
durch die Jahre hin- und ausgebildet?
War ich nicht mehr fähig, sanft zu werben,
zärtlich, fein im Wort und ihre Sinne
reihenweis erregend zu beschäftigen?
Auch das Mädchen lächelnd abzukühlen
und in ernsteres Gespräch zu ziehen,
nützlich, unterhaltend gleichermaßen?

Und so klopf’ ich artig an die Türe,
aber keine Antwort. Da ich öffne,
staun ich, denn der Vorhang, zugezogen,
sagt es mir: es liegt die Liebste schlafend.
Will ich sachte mich ins Zimmer schleichen,
will mich beugen über sie, die ruhend
auf dem Bette ausgestreckt ich glaube,
spricht sie mich von hinten an: „Mein Lieber!
Warum schleichst Du heimlich in das Zimmer,
gleich dem Dieb, der hier auf Beute rechnet?
Ach, ich seh, du lenkest Deine Schritte
kalt, verstandesmäßig! Fühlst Du keine
warme Regung mehr im Herzen? Früher
tratest Du mir fast die Türe nieder,
stürmtest auf mich zu und gabst nicht Ruhe,
bis Du mich im Arme hieltst und küsstest.
Ist die Leidenschaft, die Dich beseelte
- einst, als Du mich warbst: ich weiß es heut noch -
so verflogen? O, ich seh, Du heuchelst,
gib’s nur zu… Du brauchst nichts mehr zu sagen…”
Und sie stockte. Tränen rannen perlend
über ihr Gesicht. „Geh und lass mich”, sprach sie,
„Deiner Wege geh, du liebst mich nicht mehr!”

Ach, wie jämmerlich war meine Lage!
Wie ihr sagen, dass ich leidenschaftlichst
grade fast mein Hinterrad verbogen?
Wie ihr sagen, dass mein Herz zu sehr im Kopf und,
dass er ehrlich, nein, es ehrlich, aber…?
Ach, wie war mir mein Verstand zuwider!
Stumm, zu Recht bestrafter Knabe, stand ich
sprachlos und wie festgeleimt am Boden,
gab mir selbst ein Standgericht im Stillen:
Rüde werde wie ein blinder Tölpel!

Schlagworte: »

Autor: Dirk Schindelbeck
Datum: Dienstag, 2. Juni 2009 5:49
Themengebiet: Liebe et al