Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 61

Strict Standards: Non-static method WP_Http_ExtHTTP::test() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 94

Strict Standards: Non-static method WP_Http_ExtHTTP::test() should not be called statically, assuming $this from incompatible context in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 142
Dirk Schindelbeck » Blog Archiv » Persil

Persil

Lemma [Kunstwort, gebildet aus den Silbenbestandteilen der chemischen Begriffe Natrium-Perborat (Bleichmittel) und Natrium-Silikat (Schmutzlöser)]

Definition: Markenname des „ersten selbstthätigen Waschmittels” und zugleich bekanntesten Produktes der Düsseldorfer Henkel AG

Reklamemarke für Persil 1913

Reklamemarke für Persil 1913

Inhaltsverzeichnis
Die Erfindung der Marke
Persil - Synonym für Waschmittel schlechthin
Waschmaschinen und synthetische Gewebe
Persil im Volksmund
Literatur
Weblinks

Die Erfindung der Marke

„Durch Versuche stellte ich fest, dass ein vorzügliches billiges Waschmittel hergestellt werden konnte, wenn man Wasserglas mit kalzinierter Soda mengte und diese Gemengsel in pulverisierter Form verkaufte.” Nach diesem Rezept brachte Fritz Henkel (1848-1930), der Gründer des Düsseldorfer Weltkonzerns, 1876 sein in Standbeuteln vertriebenes „Henkels Bleichsoda” auf den Markt.

Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts explodierten im Deutschen Reich die Städte. Wegen zunehmend beengter Wohnverhältnisse war es für die meisten Hausfrauen unmöglich, Wiesen zum Bleichen der Wäsche zu finden. Da erschien am 6. Juni 1907 das erste „selbstthätige Waschmittel” unter dem Kunstnamen Namen „Persil” am Markt. Seine chemische Zusammensetzung löste den Schmutz, machte das Schrubben überflüssig und enthielt zugleich eine chemische Bleiche. Perborat hat die Eigenschaft, Sauerstoff abzugeben, und Sauerstoff bleicht. Mit Silikat lässt sich der Sauerstoffsprudel bremsen, was den Bleicheffekt verlängert. Das Waschmittel, in einer standardisierten dunkelgrünen Verpackung angeboten, war einer der ersten Markenartikel im modernen Sinne, der sich nachhaltig und langfristig das Vertrauen des Publikums erwarb. Dennoch verzögerte sich die Patentanmeldung bis 1917, zum einen wegen Einspruchs des Konkurrenten Thompson, zum andern weil im Französischen Persil „Petersilie” bedeutet.

Persil - Synonym für Waschmittel schlechthin

Für kaum ein Produkt ist so viel und so phantasievoll Reklame gemacht worden wie für Persil. Im Einführungsjahr 1907 gab Henkel allein für Zeitungsannoncen über 600.000 Mark aus. In den zwanziger und dreißiger Jahren fand sich kaum ein Hausgiebel, an dem nicht die vom Grafiker Kurt Heiligenstaedt 1922 geschaffene „Weiße Frau” prangte. Auch kamen Sandwichmänner zu Einsatz, wurden Schulungskurse mit „Haushaltsberaterinnen” (1924) abgehalten, der Markenname durch Rauchbuchstaben mit Hilfe von Paraffinöl und Henkel-eigenen Flugzeugen an den Himmel geschrieben (1926) oder abendfüllende Kinofilme wie „Wäsche, Waschen, Wohlergehen” (1932) gezeigt. Während des Zweiten Weltkriegs und der anschließenden Besatzungszeit musste die Herstellung aufgrund der Rohstoffbewirtschaftung eingestellt werden. Welche Stellenwert das Waschmittel in der Wahrnehmung der Verbraucher behalten hatte, belegt ein Ausspruch von Ludwig Erhard von 1950: „Wir haben es erlebt, als Persil und die anderen Henkel-Fabrikate wieder in den Verkehr gelangten, dass im Volke das Vertrauen wuchs, dass nun wieder Frieden eingekehrt sei.”

Die Zeit der Waschmaschinen und synthetischer Gewebe

Nach dem zweiten Weltkrieg veränderten neu auf den Markt kommende synthetische Gewebe wie Nylon und Perlon und der Einzug der Waschmaschine in die Haushalte die Anforderungen an ein Waschmittel. Die neuen Persil-Generationen auf der Basis synthetischer Waschmittel reagierten darauf mit entsprechend veränderten chemischen Zusammensetzungen und versuchten sich durch den Zusatz der Jahreszahl als auf dem neuesten Stand der Forschung zu empfehlen (Persil 59, 65, 70). Seit Mitte der siebziger Jahren veränderten zunehmend auch ökologische Erwägungen die Zusammensetzung von Waschmitteln (Waschen mit weniger Waschmittel und bei niedrigeren Temperaturen) und führten zu Produktneuentwicklungen entsprechend modifizierten Produkten wie Flüssig-Konzentraten oder Mega-Perls.

Persil im Volksmund

Wie tief Persil in den allgemeinen Sprachgebrauch eindrang, belegen der als Vertriebenen-Koffer gemeinhin bezeichnete „Persilkarton” als auch der „Persilschein”. Dieser galt als Bezeichnung für jemanden, der als „sauber” eingestuft wurde, da die Alliierten Militärbehörden ihm eine Bescheinigung ausgestellt hatten, nicht ins Unrechtssystem des Nationalsozialismus verstrickt gewesen zu sein.
Noch gut im kollektiven Gedächtnis ist der Persil-Präsenter, der im Werbefernsehen mit der Attitüde des Nachrichtensprechers litaneihaft verkündete: „Da weiß man, was man hat!” Der Slogan wurde so populär, dass ihn sogar VW übernahm.

Weiterführende Literatur:
Persil - der Weg einer Marke, Düsseldorf 1962
1876 - 1976 Hundert Jahre Henkel, Düsseldorf 1976
Michael Kriegeskorte: Werbung in Deutschland 1945-1965, Köln 1992
Volker Ilgen/Dirk Schindelbeck: Am Anfang war die Litfasssäule. Illustrierte deutsche Reklamegeschichte, Darmstadt 2006
Weblinks:
www.persil.de

zurück zur Geschichte des Markenartikels

Schlagworte: »

Autor: Dirk Schindelbeck
Datum: Mittwoch, 24. Juni 2009 7:20
Themengebiet: Konsum & Marken