Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 61
Dirk Schindelbeck » Blog Archiv » Anmerkungen zu Weidenmüllers “anbietlehre”

Anmerkungen zu Weidenmüllers “anbietlehre”

© 2010 Dirk Schindelbeck

Die „anbietlehre”, erschienen 1926 als Produktion des „werbwarts” (also des Wissenschaftlers Weidenmüller), nicht werbwalts (des Werbe-Anwalts Weidenmüller), in der Nachfolge seiner „100 worte werbelehre”, gibt sich als werbewissenschaftliches Grundlagenwerk. Sie ist das Gegenstück zu Weidenmüllers epischem Gedicht “gesang vom werbewerk” (1924) und wie dieses in konsequenter Kleinschreibung gedruckt. Doch das hermetisch-verklausulierte „Büchelchen” veranlaßte den sogar den Verlag, sich in seinem Geleitwort zu distanzieren: „Trotzdem wir uns seine Schreibweise und seinen Stil nicht zu eigen machen, bringen wir Weidenmüllers neue Arbeit in seiner originellen Art heraus, denn ohne seine Schreibweise und seinen Stil wäre diese Arbeit ja kein echter Weidenmüller.”

Auch Weidenmüller selbst unternimmt einiges, um seine Begriffswelt zu rechtfertigen: „begriff arbeit ( kleinteln und einteln) ist umformendes gestalten an erlebten inhalten; dieses erleben kann ausgelöst sein von außen her: vom krafte unformenden wirken der anbietgeber und empfer vom krafte umformenden wirken der werbsachen der streu einrichtungen aller art… (S. 20).

Dieses neue Begriffssystem (S. 16) sei jedoch, so der Autor, ganz „aus deutschen sprachregeln mit deutschem sprachgefühl herausgetrieben”. Und weiter: „wie aber sollte diese anbietlehre aus dem grund-begriff, grundgefühl des kraftestromens heraus auf energetischer grundlage gestaltet werden, wenn ihre sprache nicht in allen worten geschehentlich, tunwortlich, schwingsam, regsam, tausendfältig kraftestromig zum zeitwortlichen fließen kam…”

Im übrigen beruft er sich auf Porstmanns „Sprache und Schrift”. Dies betrifft etwa den Terminus „empfer” als Abkürzung von „anbiet-empfänger”. Der letzte Abschnitt indessen macht deutlich, dass Weidenmüller Werbung als universalen Zeitausdruck, als eine auf Kommunikation gegründete Weltphilosophie versteht:

„und was ist letzter ‚sinn’ in allem weitertreibenden geschehen?

übergreifend über alles denken, begriffnen, fühlen, willen steht über jedem geschehen anbietendem geschehen arbeitendem geschehen; eingewurzelt im tiefsten gesamt stromen der menschen und ihrer gruppen die frage nach ‚sinn’ und ‚sinnbedeutung’ - ‚sinnzusammenhang’ -

nicht mehr nur frage nach ‚wert’ sondern nach ‚wesen’ nach ‚sein’ im schein

ist anbietende arbeit in sich ‚sinnhaft’, durch sich selber und eigene leistung rechtfertigend, daß so viel von allen kraften der wirtschaft, der gesellschaft im anbietenden verbinden getrennter wirtschaft-einheiten gezehrt wird…

nein eigenen ‚sinns’ ist anbiet-arbeit nicht denn der ‚sachinhalt’ ist ihr immer gegeben aufgegeben, und damit wird alle anbietarbeit dienender dienst für zwecke, die von außen kommen -

so fällt die frage nach sinn und sinn-zusammenhang tiefer: auf wirtschaft auf lebengestaltung wirtschaftender gruppen - -

und vielleicht ist alle frage nach sinn der anbietarbeit schon in dem wort: ‚notwendigkeit der lebenerhaltung’ zu ende

was leben notwendig ist hat damit sinngehalt genug (wobei nur begrifflich scharf zu scheiden wäre, daß solche notwendigkeit nur für alle n o t w e n d i g e anbiet-arbeit gilt und nur für alle notwendige anbiet-arbeit i n s g e s a m t nicht aber für jedes einzelne teilgeschehen bei jeder zufälligen einzelarbeit in jedem zufälligen anbietwerke)

wo arbeitteilige, führungteilige, geldhafte wirtschaft ist da ist anbietarbeit vom sinn der notwendigkeit schicksalhaft getragen ……

aber vielleicht gründet anbietende werbearbeit noch tiefer im sinn alles menschenseins, das immer kraftestromen zu anderen menschen hin ist das für die eine richtung begriffe gefaßter leben und weltschau wenigstens sinn und leben im grupphaften sein und zusammenstromen der krafte hat

menschenleben im tiefsten ist kraftestromen zu anderen hin werbendes zeichengeben auf andere zu in die anderen seelen hinein und solcherweise auch anbietendes nachrichtengeben über alles nothaft lebenerhaltende hinaus in tiefer sinnbedeutung stromendes kraften grupphaft lebendrängend zum anderen hin…… !?

krafteschwingendes dröhnen der anbietwerke in lichtschwingender, zeitungsraschelnder großstadt vielleicht lebentiefer hall aus urtrieben einsamkeit fliehenden menschenseelens…..?

letzte fragen die letzte sind, weil hinter ihnen alles antworten ins sinnlose wortlose verhallt

in urtiefen des lebens, aus denen doch noch tiefer glutschein auch auf jeden begriffbau der anbietlehre stromt ……
wissen versinkt immer in schweigen jeder begriffbau steht mit grund und krone im überbegrifflichen, nicht begrifflichen (und doch begreifbaren)
das urstromen
des lebens
ist….”

Damit mündet die anbietlehre doch wieder in eine Variante des “gesang vom werbewerk”…

Schlagworte: »

Autor: Dirk Schindelbeck
Datum: Donnerstag, 16. Juli 2009 7:35
Themengebiet: Quellen der Zeitgeschichte