Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 61
Dirk Schindelbeck » Blog Archiv » Catharina Regina von Greiffenberg: Fünf Sonette

Catharina Regina von Greiffenberg: Fünf Sonette

Auf den Kornschnitt

Schneidet, schneidet ab mit Freuden, was der milde Himmel gibt,
die verguldte Lebens-Kron, fechsnet ietzund in die Scheuren:
GOtt wird sie, wie auf dem Feld, segnen auch in euren Mäuren.
Dem Allwesenden, durch diese, auch zu uns zukommen liebt.

Die vermenschet’ Allheit nachmals, in dem Brod, in uns sich schiebt,
bey dem GOttes-Wunder-Tisch, durch ihr starkes Lieb-anfeuren.
Dieses GOtt-nit Engel-Brod, laß die Sünde nicht versäuren!
Ewig es begabt und labet, alles anders bald verstübt.

Zwar es ist hoch dankens wehrt, auch das Leiblich Segen-geben.
Doch ach! was die Seel’ ergetzet, äusserst zu erwünschen ist.
Schatten, Pfeil, und Flügel-Art ist, mit seinem Gut, diß Leben.

Gib mir, was du wilt, von diesem: nur das, was du selber bist,
Seeligkeit und Ewigs Gut, bitt ich, mir nit zuversagen.
Wer nur nach dem Höchsten zielt, wird das kleine schon erjagen.

Christliche Abend-Gedanken

Der Sonnen Purpur-Flamm’ ist in das Wasser gangen:
des Höchsten Gnaden-Liecht ist noch in vollem Schein;
es bleibt, nicht nur wann Sonn’ und Tag hinunter seyn,
besonder ewiglich pflegt es uns zu umfangen.

O klarer Seelen Glanz! laß mich mit dir auch prangen,
wann Sternen, Sonn’ und Mond, Erd, Himmel, fället ein
am Ewig-Jüngsten Tag, bewahrt vor aller Pein:
dann laß in deinem Liecht, mein Antlitz, Liecht erlangen.

es hat das Sternen-Feld nicht so viel Schimmer-blick,
als GOttes Vorsicht Aug’ vor uns Erhaltungs-Sorgen.
In deinem Schutzgezelt, vor ganzer Welt voll Tück,

lebt man gesichert frey, ohn’ alle Sorg, verborgen.
Dein’ Allmacht-Hand regirt, auch schlaffend, unser Glück.
Die Gnad bleibt ewiglich, wird neu noch alle Morgen.

Gänzliche Ergebung in Gottes Willen

Ich überreiche dir das Zepter meines Willen:
Ach nimm es gnädig an, allweißer Herz-Regent!
gib, daß nach deinem es werd ewiglich gewendt.
Laß dessen Gierden-Flamm stäts nach der Höhe zielen.

Dein’ unerforschte Weg’ und seltnes Wunder spielen,
dein Raht, verderbt mir nichts, wann er mich schon verblendt:
durch Flüss’ und Flammen durch, ungläublich er offt lendt,
nicht netzet noch verletzt, die ihm zur Lust gefielen.

wer wolte nicht sein Schiff demselben gern vertrauen,
der mitten auf dem Meer kan sichern Hafen bauen,
ja dessen Wort den Port kan schaffen, wo es will.

Deß Odem, Wind nach Wunsch und angenehme Still
selbselbsten gibt und hat, wie kan mich der verleiten,
der nie kan aus sich selbst, als aus dem guten, schreiten?

Wunsch-Gedanken, in Anschauung des Gestirnten Himmels

Du schöne Sternen Stadt! wann werd ich dich bewohnen?
wann wird, zwar unverdient, Saturnus unter mir
und meinen Füssen stehn, mit seiner Kinder Zier?
wann werd’ ich frölichst seyn, dort bey dem Chor der Thronen,

gezieret mit Klarheit-Pracht und Gottes Strahlen Kronen,
die ich schon glaubend sih, und gwiß verhoffe hier?
du andern schröckliche, mir aber süsse Thür,
du Himmels-Portner, Tod, darffstmeiner nicht verschonen:

gar gern verzeih’ ich dir dein tödten, das belebt.
nur feige Herzen sich vor dir erschrocken zeigen.
Wann Himmels-Herzheit herrscht, muß Furcht und blödheit schweigen.

Kein Fahr noch sterben acht, wer nach was hohes strebt.
Ein weiches Blätlein nur, kein fester Felse, bebt.
Tod! dein verniochten, muß zu Engels-Art erzweigen.

Vorgebildete Erblickung der Herrlichkeit GOttes

O Glanz, der ganz durchhellt! ach ausgestrahltes All,
entdeckte Göttlichkeit, entblöste Wunder-Mänge,
du lieblichst zarte Lieb, du Pracht und Macht Gepränge!
du all-erleuchtends Liecht, du Geist-durchblitzter Strahl,

nur Fünklein-weiß erkandt in jenem Ergen-Ball!
dort warestu verhüllt in Wort- und Bunds-Vorhänge:
Nun bistu offenbar. Die Jubel-Lob-Gesänge
erheben deinen Ruhm mit offt erholtem Schall,

O Heilig-hoher GOtt, verzuckbar schönes Wesen,
du aller Gier und Wunsch, allein bezieltes Ziel!
du machst auf alle weiß, wie man nur will, genesen.

Mit Güt-Austheilung hast dein Ewigs Freuden-Spiel,
und willst mit Fleiß den Preiß der Tugend auserlesen,
die dir aus Gunst in uns zu würken vor gefiel.

Schlagworte: »

Autor: Dirk Schindelbeck
Datum: Montag, 10. November 2008 7:25
Themengebiet: Lehre