Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 520

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 535

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 542

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 578

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w00af2a0/wp-settings.php on line 18

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1199

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1244

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1391

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/classes.php on line 1442

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/wp-db.php on line 306

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/cache.php on line 431

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Declaration of Walker_Comment::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/comment-template.php on line 1266

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 31

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Http in /www/htdocs/w00af2a0/wp-includes/http.php on line 61
Dirk Schindelbeck » Sonettwelt

Archiv der Kategorie: 'Sonettwelt'

Rasterfahndung

Samstag, 7. Januar 2012 18:08

© 2010 Dirk Schindelbeck

für Horst Herold
(dem Erfinder derselben in den siebziger Jahren)

Du hast ein Ziel, du kennst nicht Ort noch Namen,
weißt nur: Sind Terroristen, Mord ausheckend
in großen Wohnanlagen sich versteckend,
du träumst von einem Zugriffs-Netz mit Rahmen…

Du weißt: Die überweisen nichts, selbst Strom
bezahlen die in bar. Das tun nicht viele.
Sind das nicht Infos? Jag’ sie durch die Mühle,
gleich lüftet sich der Schleier vom Phantom.

Was dann noch übrig bleibt, ist Bodensatz,
genutzt von Dealern als ein Umschlagplatz -
vielleicht nur ein Privat-Puff in ‘ner Wohnung?

Die Rasterfahndung gibt dir die Belohnung.
Schau an: der Terrorist steht seinerseits
fixiert als Ziel in deinem Fadenkreuz.

Thema: Sonettwelt | Kommentare (0) | Autor: Dirk Schindelbeck

Lob des Tropfenfängers (1953)

Sonntag, 6. November 2011 15:25

© 2008 Dirk Schindelbeckschindelbeck_tropfenfaenger_1953

O stiller Helfer, konntest so verschwiegen
sanft saugend unter Kaffeekannentüllen,
den Wunsch nach Rundum-Sauberkeit erfüllen,
Millionen deutscher Hausfraun zum Vernügen.

Dank deiner rann kein Tropfen mehr wie früher
herab, das Spitzendeckchen braun berändernd.
Du, alle Anstandskurse tief verändernd,
warst unser segensreichster Volkserzieher.

Am Henkel war durch Gummizug das gute
praktische Saugeröllchen eingehakt,
der Tropfenwächter jeder Kannenschnute.

Mit Dir, du kleinem schnödem Alltagsding,
hat Poesie sich in den Bundes-Alltag vorgewagt
pastell, zartrosa als ein Plastik-Schmetterling.

Die Abbildung zeigt Tropfenfänger der Firma emsa von 1953

Variante: der Tropfenfänger als Prosa-Miniatur

Mehr Sonette auf Markenartikel finden Sie hier.

Eine Kulturgeschichte des Konsums in der Bundesrepublik finden Sie hier.

Einen umfangreichen Essay zum Sonett gibts hier.

Thema: Sonettwelt | Comments Off | Autor: Dirk Schindelbeck

Präsent 20

Mittwoch, 27. April 2011 7:47

(Produktoffenbarung zum 20-jährigen Bestehen der DDR 1969)

© 2011 Dirk Schindelbeck

Zum zwanzigsten Geburtstag unsrer Republik
sind wir im Überplan dank vielen Sonderschichten;
wenn sämtliche Brigaden sich dazu verpflichten
gibt’s Stoff für alle aus dem neuen Rundgestrick.

Bei uns, wo ja das Volk herrscht und kein Friedrich Flick,
muss kein Genosse mehr auf Rundgestrick verzichten,
sodass wir freudig und in zeitgemäßem Chic
dem Walter Ulbricht unsern Freundschaftsgruß entrichten.

Was dort im Westen, bei der Herrschaft der Konzerne,
das Volk nicht einmal ahnt und deshalb auch nicht kennt:
das trägt bei uns selbst der Minister-Präsident -

noch selbst im Urlaub und auf seiner Datsche gerne…
Wenn wir die Produktion jetzt schnell nach oben fahren,
wird sie versorgungswirksam werden (in fünf Jahren).

Präsent-20-Modelle aus dem Versandhaus-Katalog (aus: Wunderwirtschaft. DDR-Konsumkultur in den 60er Jahren, Köln 1996, S. 147)

Präsent-20-Modelle aus dem Versandhaus-Katalog (aus: Wunderwirtschaft. DDR-Konsumkultur in den 60er Jahren, Köln 1996, S. 147)

Thema: Sonettwelt | Kommentare (0) | Autor: Dirk Schindelbeck

Der Mello (1904)

Montag, 11. April 2011 16:17

© 2011 Dirk Schindelbeck

(mehr zur Alten Reklame finden Sie hier)

Wir leben nur von dem, was wir verdauen!
Schon häufiges Verdrücken unsrer Dämpfe
ist Grund für mancherlei Schließmuskelkrämpfe.
Die Folge? Alte Darminhalte stauen

sich bald zurück, bis böse Gifte wüten,
die gehen schließlich über in das Blut:
dann droht Vergiftung durch Bakterien-Brut -
Die Gasansammlung weise zu verhüten

hilft jetzt dies kleine Röhrchen, nennt sich Mello:
im After wird’s getragen und entfernt
die Gase ganz geruchlos (pico bello).

Ist es nicht Zeit, dass ihr es kennen lernt?
„Der Menschheit Wohl heischt Offenheit:
Durch Prüderie heilt man kein Leid.”

Annoce für den Darmentlüfter "Mello" von 1904

Annonce für den Darmentlüfter "Mello" von 1904

Thema: Sonettwelt | Kommentare (0) | Autor: Dirk Schindelbeck

Junge Frau vorm Spiegel

Sonntag, 13. März 2011 9:44

gerd-grimm-maedchen-spiegel

Ein Rest von alten Kindertagen, scheint’s,
als kleine Nasen sich an Spiegeln pressten,
den Zauberbildermacher auszutesten,
liegt noch im Blick der jungen Frau, die eins

noch mit sich selbst nicht ist, noch prüft und schätzt,
was ihr der Spiegel öffnet an Optionen,
So dringt ihr Blick in tiefere Regionen
des Spiegelabgrunds weiter vor. Doch jetzt,

als ob sich eine völlig andere Person
aus ihr herauslöst und sie kühl und fremd,
ratlos zurücklässt vor der Spiegelwand -

war dies die Zeit, die unberührt hiervon
Gesicht und Spiegelbild nicht wiederfand
und unversehens blich ihr Baumwollhemd?

Bild: Gerd Grimm 1990

Text: © Dirk Schindelbeck 2008

Mehr zu dem Grafiker Gerd Grimm finden Sie hier.

Mehr Gedichte zu Grafiken finden Sie hier.

Einen umfangreichen Essay zum Sonett finden Sie hier.

Thema: Sonettwelt | Comments Off | Autor: Dirk Schindelbeck

Die Maschine - ein Sonettkranz

Donnerstag, 13. Januar 2011 12:19

(in memoriam Jean Tinguely)

© 2011 Dirk Schindelbeck

Mit diesem Hebel setzt sie sich in Gang;
noch zeigt sich die Maschine fast verwaist,
wenn sich die Feder spannt, der Zeiger kreist,
bereitet sie sich selbst den Untergang.

Noch ist sie eingestellt auf „Festgesang”,
ein Servicebrett schwenkt aus und wird befüllt;
im Kolben steht die Flüssigkeit und schwillt,
ein Hämmerchen schlägt an und prüft den Klang.

Die Kette spannt sich, Bolzen knarzen laut,
es blähen Schläuche sich, Hydraulik stöhnt,
die Kupplung packt, es schließt die Stahllamelle.

Sie protzt und glänzt in ihrer Ganzstahlhaut;
hat sie sich an den Rhythmus erst gewöhnt,
bleibt sie fixiert auf ihre Sollbruchstelle.

1
Bleibt sie fixiert auf ihre Sollbruchstelle,
wird aufgesperrt der breite Einfüllstutzen.
Entscheidend ist die sichre Nachschubquelle -
nur dann erzielt sie maximalen Nutzen.

[weiter...]

Thema: Sonettwelt | Kommentare (0) | Autor: Dirk Schindelbeck

Sonettwelt

Samstag, 16. Oktober 2010 8:23

© 1974-2010 Dirk Schindelbeck

Ein Wort zuvor…

Das Sonett gibt es seit etwa 700 Jahren. Vom Italien des Renaissancezeitalters, wo Dante und Petrarka erste Höhepunkte der Sonettdichtung setzten, breitete sich der Gedichttyp über ganz Europa aus. William Shakespeare, Andreas Gryphius, Johann Wolfgang von Goethe, Charles Baudelaire, Arthur Rimbaud, Georg Heym und Rainer Maria Rilke, um nur einige wenige zu nennen, gelten bis heute als seine Meister.

Als fester Gedichttyp fordert das Sonett gewisse Qualitätsstandards ein. Es braucht einen deutlichen Gegensatz zwischen Quartetten und Terzetten ebenso wie eine akzentuierte Schlusspointe, die es auf dialektischem Weg erreicht. In der Vergangenheit blieb es die bevorzugte Form der Liebes- und der Gedankenlyrik. Bis heute schien es, dass damit seine formalen wie thematischen Möglichkeiten erschöpft seien.

Dass dem beileibe nicht so sein muss, können Sie auf den folgenden Seiten erfahren. Hier finden Sie drei ungewöhnliche Sonettzyklen, die neue, bislang noch nicht beschrittene, Wege der Sonettdichtung gehen.

Neue Wege, neue Töne

Wie keine andere Form ist das Sonett ergebnisorientiert. Es eignet sich hervorragend zur Beschreibung industrieller Prozesse. Es kann das Verfahren der Schokoladenherstellung ebenso sinnfällig machen wie die Wirkungsweise eines Medikaments oder eines Thermostaten, zum Plädoyer eines Staatsanwalts werden oder eine Werbebotschaft „auf den Punkt bringen”.

Vom Verdikt, dass das Sonett vor allem ein „schönes” Gedicht zu sein habe, gilt es endlich Abschied zu nehmen. Schon Expressionisten wie Georg Heym, Paul Boldt oder Georg Trakl hatten dazu den Weg gewiesen. Es ist bedauerlich, dass diese Impulse in der Folgezeit kaum aufgenommen worden sind, sondern mit der Wahl der Form immer wieder ein Rückkehr zur Ästhetik des 19. Jahrhunderts einherging - wie etwa im NS oder der unmittelbaren Nachkriegszeit.

Das Sonett kann mehr, es ist neu zu entdecken. Es kann ein wissenschaftlicher abstract sein, ein gewitzter Kommentator, es kann ein kleines Lehrgedicht ausführen, kann Museumspädagoge, Reiseführer, Beipackzettel, Wirtschaftskommentar, Ordnungshüter oder Marketingstratege sein. Nichts ist so klar, so um Klarheit und Ordnung bemüht wie das Sonett. Es ist die Verbindung von Sonate und Mathematik.

Ob sein Gegenstand ein Kampfpanzer, die Judenvermögensabgabe oder eine Lippenstiftmarke ist - das Sonett (das es ja durchaus als Waschmittel gibt!), ist zu vielerlei pointierten Aussagen und Verdichtungen fähig.

Marke: Sonett oder: Made in Germany. Der etwas andere Sonettzyklus (35 Stücke)

Technische Sonette Ein innovatives Form-Projekt (18 Stücke)

Kalenderblätter Sonette zu Grafiken von Gerd Grimm (14 Stücke)

Darüber hinaus finden Sie, allerdings unter der Rubrik Liebe et al, den Zyklus Alte Liebe. Ein Sonettzyklus (30 Stücke); weitere Sonette in barocker Formtradition gibt es immer einmal wieder meiner innerhalb der Zeitreise eines Barockdichters unter Sag es perVers

Wer sich näher auf Theorie und Geschichte des Sonetts einlassen möchte, der findet hier weitere Informationen. Ebenso steht ein Essay (PDF) zum Downdload bereit.

Thema: Sonettwelt | Comments Off | Autor: Dirk Schindelbeck

Marke: Sonett

Donnerstag, 14. Oktober 2010 12:37

Der etwas andere Sonettzyklus

© Dirk Schindelbeck 2007-2011

Wer etwas darüber nachdenkt, wird mir recht geben: Das Sonett ist ein Markenartikel. Es hat genormte Qualitätstandards (14 Zeilen, Volta nach dem 8. Vers, Pointe am Ende).  Es ist also stapelfähig. Was Logistik, Lagerung, Transport, Distribution sehr erleichtert.

Es hat wie alle Markenartikel eine erotische Oberfläche. Es möchte verführen. Wer einmal von ihm genascht hat, verfällt einer gewissen Sucht. Es ist ein Wiederholungszwang. Es will konsumiert werden, verbraucht, wird aber nie ganz befriedigen - um das Bedürfnis nach einem weiteren Sonett nicht absterben zu lassen. Alles Qualitäten, welche auch den Markenartikel auszeichnen. Grund genug für das Projekt

„Marke: Sonett”

das erstmals gut 35 Sonette auf (historische) deutsche Markenartikel versammelt. So hat es bislang noch nie ein Sonett auf einen Panzertyp gegeben, ebenso wenig auf eine Badewanne, einen Perlonstrumpf oder den Wankel-Motor. Dass dieser Markenartikel-Lobpreis satirisch ausfällt, versteht sich von selbst.

Ro-80

Werbepostkarte für NSU Ro 80 (1970)

Zello 1905

Anzeige für Zello-Nasenformer (1905)

Spaßprodukt Goethe-Schnuller von 1999

Schnuller mit Goethes Kopf-Profil (1999)

Grundlage für dieses Projekt sind meine kulturhistorischen Arbeiten, die Sie unter verschiedenen Rubriken der docere-Abteilung finden, etwa unter Konsumgeschichte, Reklame & Werbung oder Theorie und Geschichte des Markenartikels. Zu Geschichte und Theorie - vor allem des kybernetischen Sonetts - empfehle ich den Text “Wir schreiben ein Sonett…”

[weiter...]

Thema: Sonettwelt | Comments Off | Autor: Dirk Schindelbeck

Goethe und der Patent-Bleistift (1828)

Samstag, 9. Oktober 2010 13:09

© 2010 Dirk Schindelbeck

Englische Testimonial-Werbung für einen Patent-Bleistift von (Quelle: Stiftung Weimarer Klassik)

Englische Testimonial-Werbung für einen Patent-Bleistift von 1828 (Bildquelle: Stiftung Weimarer Klassik)

Es gibt von unserm Dichterfürsten nur
sehr wenige Porträts - es sind kaum zehn.
Hier geht er als Consumer fotogen
für Markenbleistifte in Positur.

Noch wirkt sein Casting etwas ungelenk,
da ist der Dieter Bohlen besser (grins).
Was wird er sich ins Büchlein schreiben? Sind’s
die Zahlungen der Bleistift-Firma? (denk!)

Doch hat der Unternehmer, der so warb,
um sein Produkt weltweit berühmt zu machen,
wie unser deutscher Kaufmannssohn gut lachen?

Die Dichter jedenfalls war, bis er starb,
versorgt durch eine Schreibgeräte-Quelle -
so lehnt sich’s lässig auf dem Kapitelle.

zu einem andern Goethe-Produkt geht’s hier.

Thema: Sonettwelt | Kommentare (0) | Autor: Dirk Schindelbeck

Königstiger, sogenannter „Raupenvollernter” (1997)

Freitag, 8. Oktober 2010 6:38

© 2010 Dirk Schindelbeck

"Königstiger"-Raupenharvester, sogenannter Vollernter

"Königstiger"-Raupenharvester, sogenannter Vollernter

So lasst uns fällen, Leute: diesen Wald,
Douglasien, Nordmannstannen oder Fichten.
Was unser Schwenkarm sich an Stämmen krallt,
wird er zerlegt auf einen Holzberg schichten.

Ganz lässig greifen wir uns Baum um Baum,
im Raupenharvester, Typ Königstiger,
die Stundenbaumfällleistung ist ein Traum,
schon ist der Hügel kahl, wir sind die Sieger.

Ob Kiefern nah stehn oder auch entfernter,
ob Tannen schlank sind oder korpulent,
wir fällen, fällen wie vom andern Stern.

Wir glauben es der Schweizer Firma gern:
„Kein andrer heut’ erhältlicher Vollernter
arbeitet derart schnell und effizient.”

Aus einem Testbericht der Bayrischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft 2000:

“Der “Königstiger” fällt die Bäume harvestertypisch. Die Fällrichtung kann der “Königstiger” mit Hilfe seines Krans sogar bei einseitig beasteten Bäumen genau bestimmen. Im Zuge der Aufarbeitung wird der gefällte Baum komplett angehoben und in der Luft zur Rückegasse vorgeliefert bzw. in diese eingefädelt. Hierbei spielt der Raupen-Harvester seine enorme Hubkraft aus. Das ausgehaltene Langholz legt der Harvester hinter sich seitlich entlang der Rückegasse ab. Rückegassen können daher nur in einer Richtung befahren werden und sollten mindestens 4 m breit sein. Teilnutzholz, Standardlängen und Industrieholz werden am Rand der Rückegasse in Rauhbeigen abgelegt…. Der “Königstiger” erreichte bei einem mittleren BHD von 31 cm eine Leistung von etwa 24 Bäumen bzw. 21 Festmetern je Stunde…”

zum “Königstiger” Panzer (1944)

zum “Königstiger” Eicher-Schlepper (1958)

Thema: Sonettwelt | Kommentare (0) | Autor: Dirk Schindelbeck